Logo
European Vegetarian and Animal News Alliance (EVANA)
Select language:
en de fr pt es
it nl ro sl sq sv

a


Join us on
facebook logo
Facebook!





RSS all lang.

Donation to EVANA.

Tsunami-Leid: Nur eine Laune der Natur?

Welche Rolle spielten menschliche Aktivitäten bei der Katastrophe?

Das Erdbeben am 26. Dezember 2004 tötete mehr als 150.000 Menschen in elf Ländern, ein Drittel davon waren Kinder. Die Weltgesundheitsbehörde nimmt an, dass die Zahl der Opfer noch steigen wird durch einen Mangel an sauberem Trinkwasser, Lebensmitteln und Medikamenten. Millionen Menschen sind obdachlos.

Eine fatalistische Betrachtungsweise der Katastrophe könnte sein, dass die Natur ihren eigenen Regeln folgt, die genauso mysteriös wie unkontrollierbar sind.

Stimmt das? Sind wir Menschen wirklich unschuldig? Spielen wir keine Rolle in diesem unsäglichen Elend?

Jeff McNeely, Wissenschaftler in der World Conservation Union (IUCN), sagt, dass wir an dieser schrecklichen Situation mitschuldig sind, weil:

- seit langem Mangrovenwälder vernichtet werden, um Platz zu machen für Garnelen-Farmen, die nach Europa und in andere Ecken der Welt exportieren "?zu einem Preis, der keinesfalls die ökologischen Kosten einschliesst, die man heute zahlen muss."

- Fischer werfen Sprengladungen auf Korallenriffe oder fegen sie einfach weg, wenn enorme Schleppnetze über den Boden der Ozeane gezogen werden auf der Suche nach immer weniger Fischen.

- Experten haben immer wieder unterstrichen, dass Korallenriffe und Mangrovenwälder von kritischer Bedeutung sind für das ökologische Gleichgewicht und für den Schutz empfindlicher Küstengebiete, denn sie verlangsamen anrollende Riesenwellen und neutralisieren viel von der zerstörerischen Energie.

Trotz aller Warnungen waren wieder einmal kommerzielle Interessen stärker als die Sicherheit von Mensch, Tier und Umwelt.

Nun ist die Welt mit einer Katastrophe von biblischem Ausmass konfrontiert. Die Vereinten Nationen und nationale Politiker bemühen sich nach Kräften, die Herausforderung zu bewältigen. Es wird vereinbart, dass bestehende Alarmsysteme anderen zur Verfügung gestellt und neue entwickelt werden.

Aber wer redet davon, dass nun auch die Wunden der Natur geheilt und neue vermieden werden müssen? Wäre dies nicht der richtige Moment, über grundlegende Veränderungen nachzudenken? Sollten internationale Organisationen wie FAO, WHO und EU nicht endlich einen Entwurf für eine bessere Zukunft machen, in welcher der Vegetarismus eine viel grössere Rolle spielt?

Natürlich können Vegetarier kein Erdbeben verhindert, aber sie haben auch keinen Anteil am enormen Ausmass der Verwüstung, welche die "Produktion" von Fleisch anrichtet: Jeder Mensch, der kein Fleisch konsumiert, trägt zur Gesundung unseres Planeten bei und damit zu einer sichereren Zukunft für alle.


Interview mit einem Katastrophenforscher: Naturkatastrophen gibt es nicht
Artikel im Stern: Intakte Umwelt hätte Tsunami gebremst
Sonnenseite (Franz Alt): Lehren aus dem Tsunami



Source: Korallenriffe schützen vor Tsunamis
Author: EVANA

Link: Die hohen Opferzahlen sind auch Folge falscher Siedlungspolitik
Link: Die Weihnachtsflut kam nicht wirklich überraschend
Link: Intakte Korallenriffe hätten die Wucht der Flutwelle abschwächen können
Link: Mangroven schützen Küsten
Link: UN müssen Tiefseeschätze bewahren

Date: 2004-12-30

Other EVANA-articles about this topic:
Wenn die Elefanten fliehen (de)

Greenpeace: Korallen und Mangroven - Bewahren heisst profitieren (de)

Gesunde Korallen als Tsunamischutz (de)

Mangrovenwaelder koennen vor Tsunami-Schaeden schuetzen (de)

Garnelenkonsum kann dramatische Folgen haben (de)

Nach Tsunami: Tiere faszinieren Menschen (de)

Share

Filter: 
1-13
2014-01-22
Veganer Döner in Winterthur
Hier gibt es alles, was Veganer und Umsteiger begehren: vom Vegan-Döner bis zu Yams-Riesengarnelen und bunter Seife im Tortenformat.
2014-01-20
Restaurant Abyssinia
Le restaurant a ouvert il y a peu et offre des plats végétaliens à la carte.
2014-01-20
Le restaurant a ouvert il y a peu et offre des plats végétaliens à la carte.
2013-12-16
toiles à la cannelle
Gourmandise de ftes 100% végétalien.
2013-12-16
Nol végétarien
Pensez aux animaux lors de la fte de l’amour
2013-12-16
Dr Laurence Froidevaux
2013-12-12
Schoggimousse
Zum Fest der Liebe auch an Tiere denken
2013-12-07
2013-12-04
Giftstoffe in tierischen Produkten
Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat einen neuen Bericht zu den Schadstoffen in Lebensmitteln veröffentlicht.
2013-12-04
Telomere sind Enden der DNA, welche die Chromosomen in den Zellen schützen. Sie verkürzen sich im Laufe des Alters kontinuierlich. Man kann an ihrer Länge das Alter (oder Krankheitsanfälligkeit) ables
2013-12-04
Al Gore
Der Klimaaktivist, der mit seinem Dokumentarfilm "An Inconvenient Truth" über die Folgen des Klimawandels aufmerksam machte, sorgt erneut für Schlagzeilen
2013-10-30
Crème courge - marrons
Cadeaux maison de la cuisine automnale
2013-10-30
Eating healthy
formation pour futurs activistes de l'ASV ainsi que toute personne intéressée à l'alimentation végétarienne
1-13

For correspondents:
Username:

Password: